Gott zum Gruss

Es ist eine Zeit des Wissens. Es ist eine Zeit des Werdens, des Erwachens. Du gehst bewusst wieder auf in Deinem spirituellen Körper. Informationen fliessen zu Dir und senken sich in der Offenheit die Du ihnen zugestehst in Dich. Es ist weniger eine Zeit der Erfahrung, sondern viel mehr der Erinnerung.

Das Leben ist einfach, und so geht es darum zu Sein, in Dir. Wir glauben in einer Wohlstandsgesellschaft zu leben, doch an welchem Wohlstand messen wir dies? An unserem Wohl der Gesundheit, der Freude und unserer geistigen Entwicklung – oder meinen wir damit, und stellen dies sogar über das Erstgenannte, unseren Kontostand? Wir sind keine Wohlstandsgesellschaft, sondern eine Leistungsgesellschaft. Schau in all Dein Handeln und prüfe was Dich antreibt zu tun was Du tust. Wir neigen dazu unangenehme Dinge, von denen wir glauben sie nicht ändern zu können, in ein schönes Licht zu stellen um sie erträglicher zu machen und dies alsbald als unsere Wahrheit zu akzeptieren. Schau was Du alles des Geldes wegen tust. Schau in all Dein Denken und Handeln und suche Deine Wahrheit darin.

Es gab einen Moment in unserem Leben, in dem wir begannen irrige Lehren zu akzeptierten, dass wir uns über Leistung definieren, und glauben in diesem Irrsinn weiter, das wir Liebe einzig über Leistung erhalten. Welch Unding dies zum göttlichen Geiste auch sein mag, wir haben dies für uns angenommen und gestalten unser Leben nach diesem leidvollen Prinzip. Welchem Wahnsinn haben wir uns damit ergeben. Es ist Zeit für die Wahrheit, die ein jeder in sich selbst und für sich selbst kennt – in all unseren Herzen steht dies als göttliche Ordnung für uns bereit. Wenn Du Dein Leben nach Deiner Gesundheit und Deinem Wohl bestimmen müsstest, wie würde es aussehen? Was würdest Du sofort ändern?

… und womit hältst Du Dich auf, dies auch sofort zu tun?

Schau in die Natur, die in Fülle für alle Menschen bereit steht – siehst Du irgendwo einen Apfelbaum der Geld verlangt damit Du einen Apfel pflücken darfst? Erhältst Du jeden Monat eine Rechnung von der Sonne da sie jeden Morgen aufgegangen ist? Schau in die Natur und beginne Dich darin wieder vollständig anzunehmen. Natur ist nicht Leistung, einzig Fülle pur die sie Dir in Liebe zu Füssen legt. Beginne die Liebe in Dir wieder vollständig zum Ausdruck zu bringen, und zu erkennen das Du einfach hier sein kannst – ohne irgend eine Leistung zu erbringen. Die Natur schenkt Dir Liebe und Fülle und Du ihr dies ebenso in Achtsamkeit und unserem kreativen Ausdruck. Die Natur erfüllt diesen Pakt vollständig und in jedem Augenblick – und Du?

Leistung ist nicht gleich Liebe, Liebe benötigt keinen Gegenpol um sich Selbst zu erkennen, Liebe Ist.

In dieser Liebe fühle Dich von Herzen erfüllt und gesegnet.

René